Covid-19 vs. Influenza in Deutschland
Ein Vergleich mit den Grippewellen 2018-2020
Dr. Florian Nill, Stand: 16.04.2020

Die bereits im Dashboard aufbereiteten Covid-19 Daten setzen wir hier in Relation zu den ebenfalls vom RKI bereitgestellten Daten für die Grippewellen 2018 -2020. Die Daten für 2017/18 und 2018/19 gewinnen wir hierbei aus den jeweiligen Saisonberichten https://influenza.rki.de/Saisonberichte/2018.pdf und https://influenza.rki.de/Saisonberichte/2017.pdf.

Letztere enthalten zwar keine wöchentlichen Berichte, dafür folgende Diagramme

Influenza 17_18
Fig 1: Influenzaverteilung 2017/18 auf Kalenderwochen
Influenza 18_19
Fig 2: Influenzaverteilung 2018/19 auf Kalenderwochen

Aus diesen Diagrammen lässt sich die Höhe der einzelnen Wochenbalken mm-genau mit einem Lineal abmessen. Anhand der mm-Höhe der Skala auf der y-Achse gewinnt man den Umrechnungsfaktor von mm in Fallzahlen. Die somit gewonnen Werte sollten eine Ungenauigkeit von maximal 1-2% haben. Die hier noch gezeigte Unterteilung in Altersstufen bleibt für uns außer Betracht.

Entsprechende Daten für die Kalenderwochen 2020 erhalten wir direkt aus den Wochenberichten 2020. Damit kommen wir zu folgenden Übersichten (Fig 3 und Fig 4):

Wöchentliche Neuinfektionen

Influenza + Covid 19
Fig 3: Covid-19 stieg im Vergleich zu den Grippewellen 2018 und 2029 deutlich schneller an, bremste aber aufgrund der
Einschränkungsmaßnahmen auch deutlich schneller ab.
Bereits in der 5. Woche war das Max. mit ca. 36.400 gemeldeten Neuinfektionen erreicht.

Influenza 2020 + Covid19
Fig 4: Glücklicherweise ging die Grippe 2020 mit dem Anstieg von Covid-19 zurück.

Man erkennt den deutlich schnelleren Anstieg, aber auch die deutlich frühere Trendwende bei Covid-19 im Vergleich zu den Grippewellen. Letzteres ist mit Sicherheit auf die strikten Konaktmaßnahmen zurückzuführen. Die jeweiligen Maximalwerte an gemeldeten Neuinfektionen pro KW ergeben sich gerundet folgendermaßen:

Maximalzuwächse pro KW
Influenza 2018 Influenza 2019 Influenza 2020 Covid-19
56.800 25.800 26.000 36.400

Gesamtzahlen

Die wöchentlichen Influenza-Gesamtzahlen ergeben sich aus den veröffentlichten Saison-Endzahlen durch sukzessive Subtraktion der jeweiligen wöchentlichen Zuwächse. Das Ergebnis ist in Fig 5 und Fig 6 visualisiert.

Grippe und Covid19 kumuliert
Fig 5: Um Covid-19 mit den Grippewellen zu vergleichen, müssen wir jeweils 9 Wochen nach links gehen.
Somit ist Covid 19 schon deutlich höher als die Grippewellen im vergleichbaren Zeitraum.
Allerdings scheint es jetzt aufgrund der Maßnahmen auch früher abzubremsen.
Covid19 vs Grippe LogScale
Fig 6: Gleiche Daten in Log Skala.
Die Covid-19 Kurve ist zur besseren Vergleichbarkeit um 9 Wochen nach links verschoben. Man erkennt die deutlich
kürzere Verdoppelungszeit (gößere Steilheit) in den ersten Wochen, aber auch die wesentlich frühere Abflachung.

Im logarithmischen Diagramm wird ersichtlich, dass Covid-19 mit einer erheblich kleineren Verdoppelungszeit gestartet ist, als die letzten 3 Grippewellen. Dennoch sieht die Tendenz momentan so aus, als würde der Covid-19 Anstieg jetzt auch deutlich früher abflachen und in den Gesamtzahlen vermutlich unterhalb der Grippewelle 2018 bleiben.

Gesamtzahl gemeldeter Fälle pro Saison
Influenza 2018 Influenza 2019 Influenza 2020* Covid-19*
332.900 182.000 184.452 123.710
*Stand KW15

Bei dieser Gelegenheit sollte man auch mal darauf hinweisen, dass die Grippewelle 2018 die tödlichste seit 30 Jahren war. Laut Schätzungen des RKI hat sie rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren

Da Covid-19 von diesen Horrorzahlen noch weit entfernt ist (und diese vermutlich mit der jetzigen Welle auch nicht erreichen wird) verwundert es schon, warum damals kein Katastrophenalarm ausgelöst wurde und die Gesellschaft dies gar nicht wahrgenommen hat. In meinen Augen stellt sich hier schon die Frage, ob im Vergleich zur Influenza 2018 die heutigen Maßnahmen nicht doch etwas überreagiert erscheinen.

©April 2020, Dr. Florian Nill

Home Impressum & Datenschutz